Ein gesunder extra Boost für Sportler

Datteln sind zuckersüß und werden von den arabischen Völkern als „Brot der Wüste“ bezeichnet. Hier erzählen wir was für eine Rolle die Dattel in der Ernährung für Sportler spielt.
 
„Eine sanftig-süße Dattel lässt Herzen höher schlagen.“

Datteln Brot der Wüste
Die Dattel-Palme wächst hauptsächlich im warmen Gegenden. Der Dattelanbau ist eine langwierige Angelegenheit, denn für gewöhnlich trägt die Dattel-Palme erst nach etwa 10 Jahren die ersten Früchte. Der Anbau lohnt sich für die Bauern aber trotzdem, denn die Palmen werden bis zu 100 Jahre alt und tragen in einem einzigen Fruchtstand bis zu 200 Datteln. Bis Dato kennt man über 1.300 Dattelarten. In arabischen Ländern wird die Dattel als „Brot der Wüste“ bezeichnet, weil man aus ihr viele essentielle Lebensmittel macht. Dattel-Honig und der Dattel-Wein sind die Bekanntesten.. Man kann aber auch Datteln zu Brot oder Kuchen verarbeiten. In der Antike waren getrocknete Datteln nicht nur eine Notration auf langen Karawanentouren, Datteln wurden auch zu Heilzwecken eingesetzt und dienten als Medizin bei Infektionen und zur Bekämpfung von Tumoren.

Die Dattelfrucht als kaliumhaltiger Ballaststofflieferant
Datteln haben einen hohen Gehalt an B-Vitaminen, Calcium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Zink und Kupfer. Der Kaliumgehalt übertrifft den der Bananen um 50%. Zwar haben Datteln so gut wie keinen Fettgehalt, dafür besitzen sie eine große Menge an natürlichem Zucker (Fructose und Glucose). Bis zu 70 Prozent des eigenen Gewichts kann aus Zucker bestehen. Deswegen haben Datteln einen enormen Nährwert und sorgen für einen schnellen Energieschub. Trotzdem ist der Kaloriengehalt niedriger als bei Süßigkeiten oder Nüssen. Daher kann man sie wunderbar als Naschersatz zur Schokolade verwenden.

Datteln für den Sport

Für Sportler ist die Dattel eine hervorragende Alternative zur herkömmlichen Banane. Wenige Datteln können schon sättigend wirken und stellen genügend Energie für die bevorstehende Trainings-Einheit zur Verfügung.

Die unterschiedlichen B-Vitamine, die in der Dattel enthalten sind, wirken nervenberuhigend und blutdrucksenkend. Daher helfen sie in Stress-Situationen besonders gut, die Konzentration aufrecht zu erhalten. Das könnte für Wettkampf-Situationen durchaus ein Vorteil sein.

Auch für eine optimale Ausdauer beim Bergsteigen, Wandern oder bei langen Rad- oder Lauftouren ist eine Hand voll Datteln im Gepäck goldeswert. Packe dir einen Block Dattelmus oder ein paar Datteln ein wenn du eine lange Klettertour machst oder Bergsteigen gehst. Selbst in kurzen Pausen zwischen anstrengenden Seillängen geht sich da ein kleiner Dattelsnack aus. Das und genügend Wasser, mindestens 2,5 Liter pro Tag und bis zu 1 Liter pro Stunde bei sehr heißem Wetter machen eine noch so herausfordernde Tour zum Vergügen. Das gleiche gilt für längere Radtouren, da packe dir ein Säckchen mit Datteln in die Rückentasche und so kannst du sogar während des Fahrens daran naschen.

Zudem enthalten Datteln mehr Ballaststoffe als das faserreiche Vollkornbrot. Also ist die Dattel auch ein hervorragendes Mittel, um die Verdauung zu unterstützen.


Rezepttipp:

Du brauchst:

  • 10-20 entkernte Datteln
  • 250-500ml Wasser
  • Vanilletropfen
  • einen Löffel Erdnussbutter
  • etwas Zimt

Ab in deinen Smoothiemixer und mixe das Ganze für 10-15 Sekunden. Trinke diesen Dattelshake vor großen Touren oder stressigen Arbeitstagen als Frühstück.

Was ist dein lieblings Sportsnack? Schreib uns in den Kommentaren!

Vergiss nicht, diesen Artikel mit deinen Freunden und deiner Familie zu teilen, denn vielleicht kann diese Information gerade jemand dringend brauchen.



Quellen:

http://www.netzathleten.de/ernaehrung/sportler-ernaehrung/item/1331-was-bewirken-datteln-aphrodisierende-dattel-pralinen  22.4.16 12:57

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.