Maulwurfkuchen - Roh-vegan

Zuckerfrei, ohne Gluten, ohne Ei, ohne Milch und noch dazu traumhaft lecker? Ja das geht! Letztes Wochenende waren wir auf der VeganPlanet Messe in Wien. Andrea Grabner von Yoga Cuisine war auch dabei und hat mir dieses Geheimrezept verraten. Ich kann es nicht mehr weiter für mich behalten und somit: TADA!!!

Die Zutaten sind fur einen Minikuchen gerechnet, Springform mit ca. 12 – 15 cm Durchmesser

 

Boden:


75g Kokosflocken

60g DATTELBÄR-Datteln

2 EL roher Kakao

ev. etwas Wasser

 

Füllung:

 

1-2 reife Bananen

 

Creme:

 

1 1/2 reife Bananen
1 Avocado
DATTELBÄR-Datteln (extra weich)
15g Kakao
30g Kokosmus (nicht Öl), ersatzweise Mandel oder Erdnussmus

Prise Zimt und echtes Vanillepulver

 

Streusel:


2 EL Kokosmehl, ersatzweise auch Reismehl oder ähnliches

2 EL roher Kakao

1 EL Chiasamen

Und so gehts:

 

Boden:

Alles mixen bis ihr eine Masse habt die nicht auseinanderfällt. Diese Masse drückt ihr dann in die Springform.


Füllung:


Nehmt die Bananen stückelt sie so, dass ihr sie mittig gut in die Höhe türmen könnt. So entsteht dann der Maulwurfshügel.

Creme:

 

Alles in der Küchenmaschine zu einer cremigen Masse verrühren. Falls euch die Creme nicht süß genug ist, gebt noch Dattelsirup dazu. 3 EL von der Creme abnehmen, den Rest wie einen Maulwurfshügel auf dem Kuchenboden verteilen. Nochmal kurz in den Kühlschrank stellen.

 

Streusel:

 

Vermischt die Zutaten mit der restlichen Creme und krümelt es über den Maulwurfshügel. Alles noch einmal in den Kühlschrank und fest werden lassen.

 

Wir wünschen dir viel Freude beim nachmachen und beim vernaschen!

Dieses Rezept jetzt teilen!

Hier findest du noch mehr Rezepte:

Schoko Pistazientrüffel

Dattelkaramell

Dattelbällchen

Quelle:

Dieses tolle Rezept ist von Andrea Grabner von Yogacuisine.

Bild: Andrea Grabner

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.