Das Geheimnis aus dem Morgenland

Fakten über arabischen Kaffee

Er wird weltweit am meisten getrunken und macht bis zu 60% der Kaffeeproduktion aus. Der arabische Kaffee kommt ursprünglich aus dem Hochland Äthiopiens. Er heißt "Arabischer Kaffee" weil er bereits im 15. Jahrhundert im Südjemen kommerziell angebaut wurde. Er breitete sich schnell bis nach Südamerika aus, wo optimale Anbaubedingungen herrschen. Seine Besonderheiten sind der  feine Geschmack, der durch das abgestimmte Röstverfahren entsteht, sowie der niedrige Koffeingehalt, der ihn bekömmlich macht.

kaffee und datteln

Der wohlriechende arabische Kaffee ist ein Zeichen der großen Gastfreundschaft der Araber und wird zu jeder Gelegenheit angeboten. Dazu serviert man süße weiche Datteln, welche sich mit dem bitteren Geschmack des Kaffees vereinen und ein erstaunliches Geschmackserlebnis erzeugen. Da Kaffee in arabischen Ländern auch als Dessert betrachtet wird, wird er meist mit Trockenfrüchten, am liebsten Datteln, nach dem Essen serviert. Man setzt sich gemeinsam an den Tisch und schlürft den Kaffee aus kleinen Tassen auch "finjan" genannt. 

Wie mache ich arabischen kaffee?

Du brauchst: 

  • 2 Tassen Wasser
  • 2 Tl Kaffee
  • 1 Tl Dattelsirup oder Zucker (optional)
  • 2 Samen von 2 Kardamonkapseln
  • 1 Gewürznelke gemalen

So geht´s:

 

Gib alle Zutaten in einen Topf und bringe das Wasser zum Kochen. Wenn die Mischung aufschäumt nimm sie vom Herd, rühre sie um und wiederhole den Vorgang zwei- bis dreimal. Dann kannst du den Kaffee in kleine Mokkatassen füllen und gemeinsam mit einer Schale Datteln servieren.

Genieße deinen Kaffee! - unter Rezepte und Blog findest du die besten veganen Dattelrezepte und spannende Artikel über Datteln.


Teile diesen Artikel jetzt

Da habe wir unseren Mixer her:

Hol dir €20 Rabatt bei www.froothie.at mit dem Gutscheincode: CARBMAN-Optimum-20


Finde hier die verschiedenen Dattelprodukte.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0