OMA's Apfelstrudel mit Datteln

Die Apfelernte ist nun schon voll im Gange. Frische Äpfel vom Baum pflücken und gleich rein beißen, das machen wir gerade täglich! Unsere Oma hier am Hof hat auch ihren berühmten Apfelstrudel wieder gezaubert. Sie verwendet jetzt auch DATTELBÄRs Datteln statt weißem Zucker und ist ganz begeistert.

 

Wir wollen Dir dieses einzigartige Rezept von Oma gleich präsentieren.

oma's apfelstrudel

vegan & frei von raffiniertem Zucker

Rezept für einen Strudel

Du brauchst

 

Strudelteig

 

225 g glattes Bio-Dinkelmehl

0.06 l Öl

1 Prise Salz

0.125 l Wasser

 

Füllung

 

ca. 1 kg Äpfel, fein geschnitten

50g gehackte Mandeln/Haselnüsse/Walnüsse

50g DATTELBÄRS Datteln (je nach Geschmack auch mehr)

50g Brösel

75g Kokosöl, zerlassen oder normales Öl

etwas Vanillearoma oder Bourbon Vanille

Zitronenzeste und Saft einer halben Zitrone

So gehts

 

  1. Bio-Dinkelmehl, Wasser und Salz gut vermischen. Dann das Öl dazu geben und weiter vermischen. Den Teig kräftig kneten und ggf. noch etwas mehr Dinkelmehl oder Wasser hinzufügen. Der Teil muss sehr fein und homogen sein.
  2. Den Teig gut mit Öl bestreichen und ca 1/2 Stunde an einem warmen Ort rasten lassen (wenn Du mit Deinem Finger den Teig eindrückst sollte er wieder aufgehen).
  3. Für die Füllung die Äpfel mit den Zitronenzesten und dem Saft mischen.
  4. Den Teig auf einem mit Mehl bestreuten Tuch vorsichtig ausziehen (Geduld lohnt sich, der Teig reißt gerne bei zu starkem Ausziehen).
  5. Dann den Teig mit etwas Kokosöl bestreichen, die Brösel auf den Teig streuen und die restlichen Zutaten auf dem Teig regelmäßig verteilen.
  6. An den kurzen Seiten ca 3cm Platz lassen und umklappen.
  7. Dann den Strudel aufrollen und auf eine eingefettete Backform geben.
  8. Mit etwas Kokosöl bestreichen und bei 180° 45-55 Minuten backen.

 

Der Strudel schmeckt am besten heiß serviert mit etwas Vanillesauce. Ich wünsch' Dir bestes Gelingen!


Ich, der DATTELBÄR, freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog. 

 

Hast Du etwas zu sagen? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

 

Süße Grüße, Dein DATTELBÄR

Teile diesen Artikel jetzt gleich mit Deinen Freunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0